Katrin Klose

Katrin Klose (*1990) erhielt im Alter von sechs Jahren ersten Geigenunterricht, ab 2001 Klavierunterricht. 2004 folgte die Aufnahme in die Förderklasse der Studienvorbereitenden Ausbildung der Musikschule Sulzbach-Rosenberg. 2007-2009 absolvierte sie ein Studium im Hauptfach Violine als Jungstudentin bei Valerie Rubin an der Hochschule für Musik Nürnberg. Zum Abitur wurde sie für ein Stipendium der Online-Gemeinschaft e-fellows ausgewählt.

Von 2009-2014 studierte sie an der Hochschule für Musik Würzburg Lehramt Musik an Gymnasien und seit 2010 zusätzlich Komposition bei Prof. Heinz Winbeck, Tobias PM Schneid und Prof. Robert HP Platz. 2013 wurde sie mit dem 1. Preis beim internationalen Kompositionswettbewerb der Stadt Homburg ausgezeichnet. 2015 erhielt sie den Kulturförderpreis der Stadt Amberg sowie einen Kompositionspreis für Streichquartett ausgeschrieben durch das Hugo Wolf Quartett, die Alban-Berg-Stiftung und die Jeunesse Österreich. Sie ist Stipendiatin des Deutschlandstipendiums. Seit Herbst 2015 studiert sie Komposition am Mozarteum in Salzburg in der Klasse von Prof. Reinhard Febel.

 

Weitere Informationen auf der Website der Komponistin: https://www.katrin-klose-komponistin.de/

Im Laurentius-Musikverlag erschienen:

 

feuertänzer. funken zu zwei Zeichnungen von Karin Fleischer für Akkordeon und Violoncello (2016).

LMV 261. Partitur. 15,00 €.

 

Sappho-Fragmente für Bariton und Klavier (Text: Sappho von Lesbos).

LMV 270. Set mit 2 Partituren. 24,00 €.

 

kham für Violoncello solo in Zusammenarbeit mit Elena Scheckeler (Fotografie und Installation) (2015).

LMV 271. i.V.

 

 

Thou hast ravished my heart für sechsstimmigen Frauernchor, Sprecherin und zwölf gestimmte Glasflaschen (Text: Solomon 4,9) (2016).

LMV 272. i.V.