Gottfried Heinrich Stölzel: Kantaten

Gottfried Heinrich Stölzel (1690 –1749) war einer der produktivsten Komponisten seiner Zeit. Neben zahlreichen Orchester- und Kammermusikstücken und mindestens 17 Opern schuf er über 1.350 nachgewiesene Kirchenkantaten, die somit im unbestrittenen Mittelpunkt seines Schaffens stehen. Über die Hälfte des gesamten Nachlasses gilt heute als verschollen.

Im erzgebirgischen Grünstädtel geboren, erhielt Stölzel die erste musikalische Ausbildung in seiner Heimatstadt. 1707 begab er sich nach Leipzig und wurde Schüler des Organisten und Musikdirektors an der Neukirche Melchior Hoffmann. 1712 unternahm der angehende Tonkünstler eine achtzehn Monate lange Reise nach Italien, lernte dort einige prominente Komponisten kennen, darunter Francesco Gasparini und Antonio Vivaldi, und machte sich mit den modernsten musikalischen Tendenzen vertraut. Ab dem 1. Januar 1718 erhielt Stölzel die Stelle eines Hofkapellmeisters in Gera, wechselte jedoch bereits im November 1719 in gleicher Funktion nach Gotha, wo er bis zu seinem Tod wirkte.

Im Laurentius-Musikverlag erscheinen die Kantaten aus Stölzels erstem Kantaten-Jahrgang (Gott-geheiligtes Singen und Spielen des Frieden-steinischen Zions). Die zur Vertonung vorgelegten Texte des besagten Jahrgangs stammen von Johann Oswald Knauer (geb. 1690), dem Sohn eines Hofpredigers in Schleiz, Johann Knauer (1658–1709). Mit dieser Familie wurde Stölzel bereits ein halbes Jahr vor dem Beginn seiner Amtszeit in Gotha verschwägert, indem er am 25. Mai 1719 in Gera die Schwester des zuerst Genannten, Christiane Dorothea (geb. 1694), geheiratet hatte.

Herr, lehre doch mich. Kantate für Soli (STB), Chor (SATB), Oboe d’amore, zwei Violinen, Viola und Basso continuo. Erstausgabe, herausgegeben von Denis Lomtev.

LMV 379. Partitur. 14,00 €.

 

Befiehl dem Herrn deine Wege. Kantate für Soli (TB), Chor (SATB), Oboe d’amore, zwei Violinen, Viola und Basso continuo. Erstausgabe, herausgegeben von Denis Lomtev.

LMV 380. Partitur. 16,00 €.

 

Das ist je gewisslich wahr. Kantate für Soli (SAB), Chor (SATB), Oboe d’amore, zwei Violinen, Viola und Basso continuo. Erstausgabe, herausgegeben von Denis Lomtev.

LMV 381. Partitur. 16,00 €.

 

Herr, gehe nicht ins Gericht mit deinem Knecht. Kantate für Soli (STB), Chor (SATB), Oboe d’amore, zwei Violinen, Viola und Basso continuo. Erstausgabe, herausgegeben von Denis Lomtev.

LMV 382. Partitur. 16,00 €.

 

Er hat alles wohl gemacht. Kantate für Soli (ST), Chor (SATB), Oboe d’amore, zwei Violinen, Viola und Basso continuo. Erstausgabe, herausgegeben von Denis Lomtev.

LMV 383. Partitur. 14,00 €.

 

 

Die weiteren Kantaten dieses I. Kantatenjahrgang werden 2021/2022 erscheinen.