Willkommen beim Laurentius-Musikverlag

Sie finden auf diesen Seiten Informationen zu unserem Profil. Wir informieren Sie über unser Verlags-Programm und aktuelle Neuerscheinungen; die bei uns verlegten zeitgenössischen Komponisten stellen wir in Kurzbiographien vor. 

Jiddische Lieder für gemischten Chor von Viktor Ullmann

Viktor Ullmann, 1898 in Teschen geboren, war einer der bedeutendsten Persönlichkeiten im Musikleben der ersten tschechoslowakischen Republik. Nach dem Studium bei Arnold Schönberg in Wien wirkte Ullmann u.a. mehrere Jahre als Kapellmeister am Neuen Deutschen Theater in Prag, das von Alexander Zemlinksy geleitet wurde. In den 20er und 30er-Jahre feierte Ullmann mit seinen Kompostionen auch international große Erfolge. Am 8. September 1942 wurde Ullmann nach Theresienstadt deportiert. Dort organisierte er das Musikleben, schrieb Musikkritiken und komponierte fieberhaft. Er schrieb hier u.a. drei Klaviersonaten, ein Streichquartett und die allegorische Widerstandsoper "Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung" nach einem Text von Peter Kien, die aber wegen ihrer offensichtlich gegen den Krieg und Nazismus gerichteten Botschaft in Theresienstadt nicht aufgeführt werden durfte. Am 16. Oktober 1944 wurde Ullmann nach Auschwitz deportiert und wenige Tage später ermordet. In Theresienstadt schrieb Ullmann auch eine ganze Reihe von Liedern und Chören auf hebräische und jiddische Texte. Sechs dieser Sätze nach jiddischen Liedern, die Ullmann ursprünglich für Frauen- bzw. Männerchor komponiert hatte, erscheinen nun erstmals in einer Bearbeitung für gemischten Chor von Wolfram Hader.

Viktor Ullmann: Sechs jiddische Lieder (1943) für gemischten Chor a cappella bearbeitet von Wolfram Hader.

LMV 250. Partitur. 14,00 €. LMV 250-01. Chorpartitur. 7,00 €.

 

 

Am Samstag, dem 18. Juni 2016, findet in Ehningen ein Chorworkshop mit den Sechs jiddischen Liedern von Viktor Ullmann statt. Der Workshop wird von Moravia cantat veranstaltet. Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer unten.

 

MoCa Flyer Ullmann Workshop.pdf
PDF-Dokument [554.3 KB]

Jazz Suite no. 1 von Shostakovich (arr. Schott) mit dem Atlantic Brass Quintet

Das renommierte Atlantic Brass Quintet hat auf seiner neuen CD Crossover die Jazz Suite No. 1 von Dmitri Shostakovich in Johannes C. Schotts Arrangement für Blechbläserquintett eingespielt. Über das im Laurentius-Musikverlag verlegte Arrangement schreibt Lydia Van Dreel in "The Horn Call", der Zeitschrift der International Horn Society:

 

"A fantastic arrangement of Shostakovich's Jazz Suite No. 1, originally scored for three saxophones, two trumpets, violin, and rhythm section, works incredibly well arranged for the quintet. The liberal use of mutes provides for variety of sound color, and the musicians perform with a diverse palette of sound and expression, bringing the work into vibrant life."

 

Den Walzer aus der Jazz Suite können Sie hier anhören.
 

Dmitri Schostakovich: Jazz Suite No. 1, für Blechbläserquintett arrangiert von Johannes C. Schott.

LMV 131. Partitur & 5 Stimmen. 22,00 €.

 

Caldaras "Tenebrae factae sunt" auf CD der Vokalakademie Berlin eingespielt

Die Vokalakademie Berlin hat im Februar 2016 eine CD mit Vokalmusik Antonio Caldaras aufgenommen. Die CD-Produktion bei dem Label Rondeau erfolgt in Cooperation mit Deutschlandradio Kultur. Auf der CD ist auch das Karwochen-Responsorium "Tenebrae factae funt" für Chor (SATB) mit Soli (SAT) enthalten, das im Laurentius-Musikverlag erschienen ist. Die Vokalakademie Berlin ist aus einem Festivalchor der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik entstanden und wird von Frank Markowitsch geleitet. Die Vokalakademie Berlin arbeitet mit Orchestern wie der Akademie für Alten Musik Berlin und Le Cercle de l'Harmonie zusammen und tritt europaweit bei Festivals und Konzerten in Erscheinung (weitere Informationen über das Ensemble finden Sie hier).

 

Antonio Caldara: Tenebrae factae sunt. Karwochen-Responsorium für Chor (SATB) und Soli (SAT), Erstausgabe, herausgegeben von Wolfram Hader (Dresdner Hofkirchenmusik des 18. Jahrhunderts, Bd. 7).

LMV 023. Partitur. 15,00 €. LMV 023-01. Chorpartitur. 3,00 €.

 

_________________________________________________________________________________________

 

Letzte Aktualisierung der Website: 06.06.2016